09.12.2017 in Aktuell

Ehrung für 50 Jahre Mitgliedschaft

 
Ehrung 50 Jahre SPDler

SPD-Ortsverein Nastätten ehrt langjährige Mitglieder

Unter dem Motto „Dämmerschoppen“ lud der SPD-Ortsverein Nastätten am 8. Dezember zu diesem feierlichen Anlass in die AWO-Räume ins Bürgerhaus ein.

Gleich drei Mitglieder des Ortsvereins konnten in diesem Jahr folgende Jubiläen feiern:

 

 

> Gerhard Lippert aus Nastätten                           50 Jahr SPD Mitgliedschaft
> Alexander Hehner aus Buch                                30 Jahr SPD Mitgliedschaft
> Astrid Dötsch aus Koblenz-Bubenheim             20 Jahr SPD Mitgliedschaft

Leider konnten Frau Dötsch und Herr Hehner an diesem Termin nicht teilnehmen. Sie bekommen die Ehrennadel in Silber sowie eine entsprechende Urkunde zugesandt.

Freuen konnten wir uns, dass Herr Lippert an diesem Spätnachmittag erschienen ist und die goldene Ehrennadel sowie eine entsprechende Urkunde von unserem Landtagsabgeordneten Jörg Denninghoff, Wolfgang Bärz (Vorsitzender OV) und Pauline Sauerwein (Vorsitzende Gemeindeverband entgegen nehmen konnte. Auf diesem Wege möchten wir uns nochmal herzlich bei Jörg und Pauline bedanken, die sich die Zeit genommen haben, dieser wichtigen Auszeichnung,  den  entsprechenden Rahmen zu verleihen.

Nach dieser Ehrung saß man noch in gemütlicher Runde zusammen und ließ den Abend dann langsam ausklingen.

Wir möchten allen Jubilaren herzlich gratulieren!

 

21.11.2017 in Aktuell

SPD plant für Dezember 2017 wieder einen Nastätter Bürgerbrief

 

Der neu gewählte Vorstand hat sich einvernehmlich dafür ausgesprochen den Nastätter Bürgerbrief wieder ins Leben zu rufen.

In den „neuen“ Ausgaben sollen die Bürgerinnen und Bürgern umfassend über alle Aktivitäten informiert werden. Und zwar nicht nur innerhalb des Ortsvereins sondern auch aus den Bereichen Bund, Land, Kreis und Verband.

Hierzu werden in jeder Ausgabe Berichte von Gabi Weber MdB., Jörg Dennighoff MdL RLP, Mike Weiland Kreisvorsitzender RLK, Frank Puchtler Landrat RLK, Pauline Sauerwein Verbandsvorsitzende VG Nastätten.

Für uns als Ortsverein ist es ein großes Anliegen die Bürgerinnen und Bürger wirklich umfassend an unserer Arbeit teilhaben zu lassen.

Wir hoffen Sie haben Spaß an unserem neuen Bürgerbrief. Für Anregungen und Verbesserungsvorschläge sind wir offen und würden uns über entsprechende Rückmeldungen freuen.

03.11.2017 in Aktuell

Stadtrat im Schwall

 

Auf gesonderte Einladung der Eheleute Heil wurde am Tag der offenen Tür (29.10.2017),
dem Stadtrat eine gesonderte Führung angeboten, an der Bürgermeister J. Rzenieki,
der 1. Beigeordnete M. Ludwig, die SPD und andere Ratsmitglieder gerne teilgenommen
haben.

Die ausführliche Führung von Frau Marion HEIL mit den sehr ausführlichen Informationen
zum HITaktivstall - freie akktive Pferdehaltung fand großes Interesse bei den Teilnehmern.
- Auszug von der Internetseite HIT-Aktivstall
In einem HIT-Aktivstall® leben die Pferde in Gruppenhaltung und sind so im ständigen Sozialkontakt mit ihren Artgenossen. In der Planung wird darauf geachtet, dass den Pferden eine strukturierte und große Auslauffläche zur Verfügung gestellt wird, die Tag und Nacht genutzt werden kann. Damit sich die Pferde viel bewegen, sind die unterschiedlichen Funktionsbereiche des HIT-Aktivstalles® räumlich voneinander getrennt:

Wir wünschen den zur Zeit über 20 Pferden in Ihrer Herdengemeinschaft eine tolle schöne Zeit im
Schwall in Nastätten.

 

31.10.2017 in Aktuell

Oktobermarkt 2017

 

Robert Ferdinand Wagner (1877-1953)

inspirierte den SPD-Zugwagen
 

Am 21.10.2017 gegen 19 Uhr startete der erste „Nachtumzug“ zum Oktobermarkt 2017. Natürlich beteiligte sich auch der SPD-Ortsverein mit einem eigenen Wagen. Als Inspiration, im Rahmen des Mottos „200 Jahre Nastätten“, wurde sich auf Vorschlag unseres Genossen Karsten Bärz für das Thema „Robert Wagner“ verständigt.

Unser besonderer Dank gilt Bernd Seibel, der sich kurzfristig bereit erklärt hatte sich als
Robert Wagner auf dem Festwagen zur Verfügung zu stellen. Auch möchten wir uns ebenfalls bei unserer Gemeindeverbandsvorsitzende Pauline Sauerwein, unseren Vorsitzenden Wolfgang Bärz sowie seiner Frau Silke Bärz bedanken, die den Zugwagen begleiteten. Nicht vergessen sind natürlich die vielen Wagenengel, die sich bereit erklärt haben die Wagen zu beaufsichtigen!

Geschichtlicher Hintergrund:

Robert Ferdinand Wagner 1877-1953; geb. in Nastätten; 1927-44 Senator des Staates New York; sein Sohn Robert F. Wagner jr. (1910-1991): 1954-65 Oberbürgermeister von New York; beide Ehrenbürger von Nastätten.

Ausgeübte Ämter:
1909-1918 Senat von New York
1913-1914 Vizegouverneur von New York
1919-1926 Richter am New York Supreme Court
1927-1944 US-Senator

Unter seiner wie auch unter Führung der Kongressabgeordneten Edith Nourse Rogers aus Massachusetts im Jahr 1939 die Wagner–Rogers Bill zur Ratifizierung. Das Gesetz sah vor, dass 20.000 jüdische Kinder unter 14 Jahren aus Deutschland fliehen und in die USA einreisen durften. Innenpolitisch wurde unter Senator Wagner, der zu den engen Freunden von US-Präsident Franklin D. Roosevelt zählte, der New Deal forciert. Insbesondere sponserte er den Wagner Act, mit dem den Arbeitnehmern das Recht zugestanden wurde Gewerkschaften zu bilden und Löhne und Arbeitsbedingungen kollektiv zu verhandeln.(Quelle:Wikipedia)