Aktuelles


 

 

19.06.2018 in Topartikel Aktuell

SPD auf dem Kindertag Nastätten 2018

 

 

Training für Sommerbiathlon


Am 16. Juni fand der diesjährige, vom Gewerbeverein Nastätten geplante Kindertag statt. Natürlich ließen wir es uns, als SPD-Ortsverein Nastätten, nicht nehmen wieder mit einem eigenen Stand diese tolle Veranstaltung zu unterstützen.

Aufgrund der letztjährigen Begeisterung haben wir uns entschieden wieder mit unserer Biathlonstation teilzunehmen.

Wir haben uns gefreut, wie viele Kinder nebst Eltern und auch Großeltern ihre Freude gehabt und sich teilweise spannende Duelle geliefert haben.

Alles in allem wieder ein riesiger Spaß für Jung und Alt, wobei für uns natürlich die Kinder absolut im Mittelpunkt standen. Viele leuchtende, lachende Kinderaugen haben uns gezeigt, dass wir an diesem Tag alles richtig gemacht haben.

Wir gratulieren dem Gewerbeverein ganz herzlich zu dieser gelungenen Veranstaltung, bedanken uns bei den vielen Helfern und freuen uns schon auf nächstes Jahr.

21.06.2018 in Ankündigungen

Bürgerbrief 1/2018 im Druck!

 
Ankündigung Bürgerbrief 2018

Wir freuen uns Ihnen mitteilen zu können, dass sich der erste Bürgerbrief für das Jahr 2018 aktuell im Druck befindet.

Es ist uns ein besonderes Anliegen die Bürgerinnen und Bürger über alle unsere Aktivitäten umfassend zu informieren.

Wie gewohnt wird der Bürgerbrief von uns persönlich in jeden Haushalt der Stadt verteilt.

 

02.06.2018 in Aktuell

SPD Nastätten besucht Kommunalen Kindergarten "Bienenkorb"

 

 

Die SPD Nastätten besuchte am 25. Mai 2018 den Kindergarten Nastätten, um sich über die aktuelle Situation zu informieren. Dabei konnte die Vorsitzende des Kindergartenzweckverbandes Sabrina Lenz weitere Gäste begrüßen. Die künftige Kindergartenleitung, Frau Ivonne Fuchs, die ab 1. Juli die Leitung des Kindergartens inne haben wird, war ebenso anwesend wie der Vorstand der Diakoniegemeinschaft Paulinenstift Kristian Brinkmann und Innenminister a.D. Karl-Peter Bruch und MdL Jörg Denninghoff. Mit Herrn Brinkmann sprach man über Möglichkeiten, eine neue Küche für den kommunalen Kindergarten einzurichten. Denn derzeit werden die beliebten Einrichtungen Kita und Kindergarten mit gutem, aber für die Eltern recht teurem Essen beliefert. Die Problematik der Lieferung des Mittagsessens besteht seit längerem - mal qualitativ, mal kostenmäßig. "Daher überlegen wir seit längerem im Kindergartenzweckverband, ob Selbstkochen nicht die beste Lösung wäre", erläutert die Vorsitzende Sabrina Lenz. Herr Brinkmann konnte den Ortsverein samt Fraktion fachkundig beraten, welche Schritte notwendig sind, eine neue Küche zu installieren. Auch wurden Fördermöglichkeiten angerissen. Ein weiteres Problem stellt die derzeitige Belegung dar. "Aktuell sind 6 Kinder mehr angemeldet als Plätze zur Verfügung stehen für das nächste Jahr", führt der stellvertretende Vorsitzende des Kindergartenzweckverbands Marco Ludwig aus. "In den umliegenden Orten wie auch in Nastätten wurden Neubaugebiete erschlossen, die erfreulicherweise mit vielen jungen Familien bewohnt sind. Das bedeutet aber auch, dass man die Infrastrukturen für Kita, Kindergärten und Schulen im Blick behalten muss!" Daher ist mit wachsenden Belegungszahlen zu rechnen. "Wir haben bereits viele Anfragen aus umliegenden Zweckverbänden abgelehnt, daher sehe ich dringenden Bedarf, den Kindergarten zu erweitern", ergänzt Sabrina Lenz. Die SPD Fraktion wird sich für eine Erweiterung des Kindergartens einsetzen und befürwortet den Ansatz, selbst die kommunalen Einrichtungen zentral zu bekochen. "Vielleicht kann und muss man hier über eine größere, zentrale Lösung nachdenken, denn auch Schulen haben den Bedarf an Mittagessen wie auch die übrigen Kindergärten in Nastätten", regt Jörg Denninghoff abschließend an.

 


Die ersten zwei Bilder zeigen von lnks:

Karsten Bärz, Kristian Brinkmann, Karl-Peter Bruch, Marco Ludwig.Sabrina Lenz mit zwei Töchtern,  Jörg Denninghoff. Frau Köhler(verdeckt), Eileen Brauer und Frau Fuchs.

 

27.05.2018 in Europa

Kreisvertreterversammlung zur Europawahl

 

Donnerstag, 24.05.2018, 18:00 Uhr, Bürgerhaus Nastätten

 

Europa im Herzen und die Heimat im Blick - Europaabgeordneter Norbert Neuser war heute zu Gast bei der Kreisvertreterversammlung zur Europawahl bei der SPD Rhein-Lahn.

Viel Herzblut schwingt in der Stimme unseres Bopparder Abgeordneten mit, wenn er über seine Sorgen und Nöte im Hinblick auf so manchen europäischen Staat und dessen Regierung spricht. Nicht zuletzt weißt er aber auch auf die Erfolge hin, die für manchen EU-Bürger schon in Vergessenheit geraten sind, zum Beispiel offene Grenzen!

Als SPD-Kreisvorsitzender warf ich in meiner Begrüßung den Blick auch schon einmal auf die Kommunalwahl 2019. Auch mir war es wichtig zu betonten, dass man Europa nicht noch mehr als bisher Rechtspopulisten überlassen darf, die unsere Demokratie gefährden.

Ein herzliches Dankeschön gilt der örtlichen SPD um Wolfgang Bärz, dem Gemeindeverband um Pauline Sauerwein und Nastättens Stadtbürgermeister Joachim Rzenieki sowie dem Ersten Beigeordneten Marco Ludwig für die Grußworte.

21.05.2018 in Gesundheit

SPD Ortstermin im Wohnpark am Paulinenstift

 

(Foto von links Silke Bärz, Karin Decker-Eilenz, Wolfgang Bärz, Stefan Janzen, Frau Kees, Herr Brinkmann, Heike Ullrich, Helmut Göttert, Frau Haack)

Am 15.05.2018 um 19:00 Uhr trafen sich Mitglieder der Ortsvereine Nastätten und Miehlen, Vertreter des Gemeindeverbandes sowie Herr Brinkmann aus dem Vorstand der Paulinenstiftung mit Einrichtungsleiterin Frau Haack und der Pflegedienstleiterin Frau Kees zu einer Gesprächsrunde im Wohnpark am Paulinenstift.

Aufgrund des demografischen Wandels wird sich die Lebenssituation in allen Bereichen des Alltags grundlegend ändern. In Deutschland stellt man einen Trend zu einer alternden Gesellschaft fest, der auch in Nastätten seine Spuren hinterlassen wird. Umso wichtiger ist es frühzeitig darauf zu reagieren, was uns als SPD dazu bewegt hat, uns vor Ort ein Bild der derzeitigen Situation zu machen.

Nach einem herzlichen Empfang wurden allgemeine Themen rund um die Einrichtung und seiner Bewohnerinnen und Bewohner angesprochen. Frau Haack und Herr Brinkmann konnten berichten, dass geplant wird, noch dieses Jahr zwei Wintergärten an das Gebäude anzubauen. Auch sei es geplant das Pflegeangebot an die hohen Nachfragen aus der Bevölkerung anzupassen, indem man eine Tagespflegestation eröffnet und etabliert.

Alles in allem konnte in der Runde festgestellt werden, dass das Konzept dieser Einrichtung vollkommen aufgeht und sich weit über die Grenzen von Nastätten hinaus hoher Beliebtheit erfreut.

Es wurde vereinbart, dass man versucht, verschiedenen Projekte und Veranstaltungen in der Wohnanlage anzubieten, bestehende Kontakte zu den Schulen, Kindergärten sowie dem Jugendhaus Hahnenmühle ausbaut und vertieft.

Auf diesem Wege möchten wir uns als SPD nochmals ganz herzlich bei Frau Haack und Frau Klees für die Einladung und die tollen Gespräche bedanken.

21.06.2018 in Pressemitteilung von SPD Rhein-Lahn

SPD Rhein-Lahn feierte Sommerfest in Dachsenhausen

 

Auch in diesem Jahr hatte die Kreis-SPD um ihren Vorsitzenden Mike Weiland gemeinsam mit Sebastian Haupt und Martin Hallas vom Ortsverein Dachsenhausen die Mitglieder, Freunde und Gönner der Partei nach Dachsenhausen eingeladen. Bei gutem Wetter und bester Laune empfing Kreisvorsitzender Weiland die zahlreich erschienenen Gäste und stimmte die Genossen auf ereignisreiche Monate in Hinblick auf die anstehende Kommunalwahl im kommenden Jahr ein.

Auch die Politprominenz seitens Bund, Land und Kreis war mit dem SPD-Landesvorsitzenden Roger Lewentz, Staatssekretär Günter Kern, MdL Jörg Denninghoff, MdB Detlev Pilger, MdB Gabi Weber und Landrat Frank Puchtler hochgradig vertreten.

20.06.2018 in Pressemitteilung von SPD Rhein-Lahn

Kreisstraßenbau hat oberste Priorität - SPD will keine Abstufungen im Kreis - SPD-Kreistagsfraktion zu Gast beim LBM

 

Mobilität ist immer ein heikles Thema. Wird nichts gemacht, gibt es Beschwerden. Wird gebaut, gibt es Beschwerden über gesperrte Straßen und Umleitungen. Sind die Straßen gut ausgebaut, gibt es aber kaum öffentliches Lob. Vor dem Hintergrund dieses Dilemmas hat die SPD-Kreistagsfraktion um ihren Vorsitzenden Carsten Göller (Eschbach) bei einem vor Ort Termin beim Landesbetrieb Mobilität in Diez das Thema mit Behördenleiter Lutz Nink diskutiert.

 

Erfreuliche Zahlen konnte Nink zu den 320 Kilometern Kreisstraßen im Rhein-Lahn-Kreis präsentieren. Der Anteil der mit der Schulnote 4 und schlechter bewerteten Straßen ist in den vergangenen 10 Jahren von fast 43 Prozent auf knapp 36 Prozent zurückgegangen. Die vom Kreis getätigten Investitionen in den Kreisstraßenbau schlagen sich hier niedern. „Das stetig fortgeführte Kreisstraßenbauprogramm zeigt Wirkung und wir sind gerne bereit mehr zu investieren“, so Fraktionsvorsitzender Göller nach dem Termin.

Mehr getan wird vom Kreis seit letztem Jahr mit dem sogenannten „Kleinen Straßenbauprogramm“. Damit wird an einigen Straßen beispielsweise die Teerdecke erneuert und sie kann so teilweise weitere 10-15 Jahre gut befahren werden. „Ich bin froh über dieses Programm, da wir viele Straßen schnell sanieren können, die es dringend nötig haben, aber im klassischen Kreisprogramm weit hinten stehen“, so Kreistagsmitglied Manfred Friesenhahn (Weisel).

Downloads

Abfallkalender

Flyer