05.07.2019 in Aktuell

SPD Hot-Dog Station für das Zeltlager des VfL-Nastätten

 

Es ist mittlerweile gelebte Tradition die Kinder des beliebten VFL-Zeltlagers an einem Abend zu verpflegen.

Wie auch schon letztes Jahr konnten wir die Kinder wieder mit unserer Hotdog-Station auf dem Oelsberger Sportplatz begeistern. Vielen Dank auf diesem Wege an den SV Oelsberg 1920 e.V., dass wir den Platz und das Sportlerheim nutzen konnten.

Die Kinder wie auch die anwesenden Betreuer bastelten sich Ihre Hotdogs nach Lust und Laune und hatten sichtlich Spaß dabei. Aufgeschnittene Hotdog Brötchen, Röstzwiebeln, Gurken, Salat und Sauerkraut wurden in Schüsseln angerichtet und von Ketchup und Senf abgerundet. Hierzu wurden die heißen Würstchen angereicht.

Nachdem alle satt und zufrieden waren, wurde die bunte Schar vom Vorsitzenden des SPD-Ortsvereins Wolfgang Bärz sowie vom Beigeordneten der Stadt Nastätten Stefan Janzen begrüßt und mit einem kleinen Nachtisch (Süßigkeiten) überrascht.

Es hat uns wieder viel Spaß gemacht und alle freuen sich schon auf das nächste Ja

Anwesende Mitglieder des Ortsvereins  (o.Gw.)

Gudrun Schumacher, Gerd Grabitzke (Fraktionsversitzender), Wolfgang Bärz (Vorsitzender SPD-Ortsverein), Detlev Schurwanz, Silke Bärz (Stadträtin), Steffi Michel (Stadträtin), Ursula Näther (Stadträtin), Gabi Groß, Karsten Bärz, Stefan Janzen (Beigeordneter u. Stell. Vors. SPD-Ortsverein), Thomas Scholl, Heidi Metz

 

29.06.2019 in Aktuell

SPD auf dem Kindertag 2019

 

Organisiert durch den Gewerbeverein Nastätten fand der diesjährige Kindertag am 22.06.2019 bei strahlendem Sonnenschein auf dem Zentralplatz statt.

Auch in diesem Jahr haben wir uns wieder gerne mit unserem Druckluft-Korken-Schießstand beteiligt.

Stadtbürgermeister Marco Ludwig, Verbandsbürgermeister Jens Güllering, Claudia Sommer und Andrea Heil-Sukale vom Gewerbeverein führten kurze Begrüßungsreden bevor dann die Veranstaltung offiziell durch unsere Bienenkönigin Chantal I. eröffnet wurde.

Wir haben uns gefreut, wie viele Kinder nebst Eltern und auch Großeltern ihre Freude gehabt und sich teilweise spannende Duelle geliefert haben.

Alles in allem wieder ein riesiger Spaß für Jung und Alt, wobei für uns natürlich die Kinder absolut im Mittelpunkt standen. Viele leuchtende und lachende Kinderaugen zeigen uns wie wichtig solche Veranstaltungen sind.

Ein großer Dank gilt allen fleißigen Helfern, insbesondere unserem Bauhof, die diese wie auch die vielen anderen Veranstaltungen immer so tatkräftig unterstützen.

Wir freuen uns schon auf das nächste Jahr!

20.06.2019 in Aktuell

Mitgliederversammlung und Konstituierende Sitzung der SPD Nastätten

 

 Am 18. Juni 2019 traf sich die SPD Nastätten zu einer konstituierenden Sitzung der neu gewählten Stadtratsfraktion und zu einer Mitgliederversammlung. In einer sehr gut besuchten Veranstaltung wurden verschiedene Personalentscheidungen für die nächste Legislaturperiode getroffen. So wurde Gerd Grabitzke nach seinem hervorragendem Ergebnis auf Stadt- und Verbandsgemeindeebene zum Fraktionssprecher gewählt. Stellvertreter wird der langjährige Fraktionssprecher Udo Ludwig sein. Das Amt eines der weiteren Stadtbeigeordneten wird Stefan Janzen begleiten, selbst auch 2. Vorsitzender des Ortsvereins. „Ich freue mich, künftig mit einem schlagkräftigen Team um Roland Romer, Ulrich Gasteyer und Stefan Janzen arbeiten zu können,“ so Marco Ludwig, der am 24. Juni 2019 zum Stadtbürgermeister ernannt wird. Als Nachrückerin für den designierten Stadtbürgermeister wird Silke Bärz neu in den Stadtrat einziehen.

> Sehr erfreulich wurde die Abstimmung zur Besetzung der weiteren Ausschüsse. Die Ausschüsse wurden zum großen Teil umbenannt. „Ich wollte damit einigen Themen mehr Raum geben, so dass wir speziell Themen wie Natur, Stadtverschönerung, Umwelt, Infrastruktur, Kinder & Jugendliche, Vereine, Demografie, Soziales, Digitalisierung und Infrastruktur eine höhere Bedeutung zukommen lassen und die Themen neu sortieren,“ führt der designierte Stadtbürgermeister aus. „Ich bin froh, dass dieser Vorschlag von den anderen Fraktionen positiv aufgenommen wurde. Aus Vereinfachungsgründen haben wir uns auf kurze Bezeichnungen geeinigt.“ Viel wichtiger als der Name sind die Personen, die mit ihren Ideen und ihrer Kreativität die Ausschüsse besetzen und beleben. Umso erfreulicher ist es, dass neben den Kandidaten auf der Liste auch neue, engagierte Nastätter sich den Themen widmen wollen und an der Entwicklung Nastättens teilnehmen möchten. So konnte der 1. Vorsitzende Wolfgang Bärz die folgenden Personen vorstellen: Margarete Reeves, Kim Wagner, Tina Behnert, Jochen Zöller, Sammy Soukup, Dr. Niko Näther, Eileen Brauer und Silas Villmann. Ebenso waren auch alle auf der Liste vertretenen Kandidaten der Kommunalwahl bereit, weiter Verantwortung zu übernehmen, wobei die älteren Semester klar zum Ausdruck brachten, dass sie gerne allen neu Interessierten den Vortritt lassen möchten. Ein toller Zug und ein wichtiges Signal für die Zukunft Nastättens. Nicht Eitelkeiten und die eigene Person stehen im Mittelpunkt, sondern Nastätten.

> „Wir freuen uns außerordentlich, dass der Schwung aus der Kommunalwahl und die sehr gute Zusammenarbeit der letzten 2 Jahre weiter Früchte tragen. Wir freuen uns auf die kommenden Aufgaben und sehen die SPD Nastätten hervorragend aufgestellt,“ so Wolfgang Bärz und der neue Fraktionsvorsitzende Gerd Grabitzke unisono. 

> Zum Schluss traf man sich zu einem Gruppenfoto am schönen Brunnen vor dem Bürgerhaus und ließ den Abend mit großer Truppe im Piano ausklingen. 

29.05.2019 in Aktuell

Wir bedanken uns!

 

29.05.2019 in Aktuell

Wir gratulieren

 

25.04.2019 in Aktuell

Bürgertreff Ludwig jetzt mit Terminabsprache

 

Bürgertreff Ludwig - Flexible Zeiten gewünscht

 

 

 

 

 

Stadtbürgermeisterkandidat Marco Ludwig bietet im Bürgertreff in der Rheinstraße 8a in Nastätten (ehem. Fahrschule Gasteyer) Zeit und Raum für persönliche Gespräche. „Ich war über die positive Resonanz überrascht. Vermehrt sind Bürgerinnen und Bürger auf mich zugekommen und haben individuelle Termine vereinbart“, so Ludwig. Daher steht der Bürgertreff ab sofort nach Vereinbarung zur Verfügung. Termine können unter bgn99@gmx.de oder unter 0171-6008737 vereinbart werden. Gerne können auch Fragen über die Emailadresse an den Kandidaten gerichtet werden. 

12.04.2019 in Aktuell

Diakoniegemeinschaft Paulinenstift begrüßt neue Konzeptidee für Jung und Alt

 

Im letzten Jahr hat die Diakoniegemeinschaft Paulinenstift ein rund 5.000 qm großes Grundstück im Johannesgraben gekauft. Dieses Grundstück ist lediglich durch die Straße vom Altenpflegeheim Nastätten getrennt und lässt somit eine Erweiterung der Pflegeeinrichtung in unmittelbarer Nähe zu. Aufgrund der Zukunftsthemen im Bürgerbrief der SPD-Nastätten, in dem der Stadtbürgermeisterkandidat Marco Ludwig das Thema Demografie unter dem Motto "Jung und Alt, Hand in Hand" aufgriff, lud die Diakoniegemeinschaft zu einem Vor-Ort-Termin ein.

"Der Wohnpark am Paulinenstift bietet Ihnen, unabhängig von Ihrer Pflegebedürftigkeit, aber angepasst an Ihre individuellen Bedürfnisse, ein breites und ausgewogenes Spektrum an Pflege- und Betreuungsmöglichkeiten", erläutert Kristian Brinkmann, Vorstand der Diakoniegemeinschaft Paulinenstift beim Vor-Ort-Termin. "Diese Einrichtung gilt es zu stärken und konzeptionell zu erweitern", so Brinkmann weiter. Ludwig erläutert die Situation im Kindergartenzweckverband, für den nach der Bedarfsabfrage Kindergartenplätze fehlen und stellt die seit langem diskutierte Problematik bezüglich der Parkplätze sowohl rund um den Friedhof und das Altenpflegeheim wie auch im Bereich des Kommunalen Kindergartens dar. Wenn man das Angebot von altersgerechtem Wohnen, Kindergarten und Parkmöglichkeiten verknüpft, ließen sich mehrere Probleme gleichzeitig lösen. "Durch das tiefliegende Grundstück könnte man zunächst öffentlichen Parkraum anbieten", schlägt Karl-Peter Bruch, Vorsitzenden des Stiftungsrates, vor. Synergieeffekte zwischen den Einrichtungen für Kinder und Altenpflege sind bundesweit mittlerweile umgesetzt. Die Ergebnisse sind durchweg positiv und sollten auch in Nastätten Einzug erhalten. Öffentlicher Parkraum, darüber Kindertagesstätte und barrierefreies, altersgerechtes Wohnen als Gesamtkonzept seien ein sinnvolles Projekt inklusive üppiger Außenanlage, das die Diakoniegemeinschaft gerne mit vorantreiben möchte. "Wir könnten dann sogar unser Problem lösen, dass wir eine Möglichkeit suchen für die Kinder frisch kochen zu können", so Ludwig zum Konzept. Den bisherigen Standort des Kommunalen Kindergartens könnte man in Bauland umwandeln und mit bezahlbarem Wohnraum den Stadtkern stärken sowie die Parkplatzsituation rund um die IGS lösen. Man war sich einig, dass man die nächsten Schritte zu einem vollständigen Konzept einleiten will. Hierzu gehört u. a., die Fördermöglichkeiten zu erörtern und alle Beteiligten an einen runden Tisch zu bringen.

Downloads

Abfallkalender

BürgerInfo

Flyer

Infos

Counter

Besucher:6
Heute:8
Online:1

Jetzt Mitglied werden!

Jetzt Mitglied werden!

Jetzt Mitglied werden!

Jetzt Mitglied werden!